Elektromobilität | 01.10.2020

Der Pionier der Elektromobilität

Ein Porträt über Nikola Tesla

Nikola Tesla ist einer der wichtigsten Wegbereiter der heutigen Elektromobilität. Von seinen Erfindungen profitieren wir heute mehr denn je. 


Nikola Tesla: Grundlagenforscher der Elektromobilität

Porträt Nikola Tesla Spule Auto Till Blog

Nikola Tesla, der Entdecker des Zweiphasenwechselstroms, ist vor allem als Erfinder der Tesla Spule bekannt, die noch heute in Radios Anwendung findet. Möglicherweise kennen Sie ihn auch als Namensstifter der Tesla-Uhr und der physikalischen Einheit für die magnetische Flussdichte. Doch der vielseitige Erfinder war auch einer der wichtigsten Pioniere der Elektromobilität und das, obwohl er selbst nie ein Elektro-Auto gebaut hat.

Wer war Nikola Tesla?

Porträt Nikola Tesla Spule Auto Till Blog

Tesla war ein genialer Erfinder, Ingenieur und Physiker, der sich vor allem mit der Erforschung des elektrischen Stroms beschäftigte. Durch seine zahlreichen Entdeckungen und Erfindungen hat er die moderne Technologie, vor allem den Bereich der Elektrotechnik geprägt, wie kaum ein anderer Erfinder. Als Lohn für seine Beiträge zur Weiterentwicklung der Wissenschaften erhielt er insgesamt zwölf Ehrendoktorate von Universitäten aus aller Welt und konnte mehr als 280 Patente in 26 Ländern anmelden. Zu seinen wichtigsten Erfindungen zählen unter vielen anderen der Blitzableiter, der Frequenzmesser und das Tachometer sowie erste Geräte zur Gewinnung von Solarenergie. Zusätzlich schuf er die Grundlagen für viele spätere Erfindungen und technische Weiterentwicklungen. So ist es nicht verwunderlich, dass unter anderem das heute meistverkaufte E-Auto der Welt seinen Namen trägt.

Ein kurzer Lebenslauf

Nikola Tesla Elektroauto Auto Till Porträt

Nikola Tesla wurde am 10. Juli 1856 in Smiljan im heutigen Kroatien geboren. 1856 gehörte der Ort noch zu Österreich-Ungarn. Nach seinem Schulabschluss am Gymnasium in Karlovac zog Tesla nach Österreich und begann an der kaiserlich-königlichen Technischen Hochschule in Graz ein Studium in Maschinenbau. Trotz zunächst großen Erfolges brach er es im dritten Jahr ab, fand danach aber dennoch Anstellungen im technischen Bereich. 1884 emigrierte er in die USA, wo er trotz immer wieder auftretender finanzieller Probleme den Großteil seiner bahnbrechenden Erfindungen machte, die unter anderem auch die Grundlage für das moderne Elektro-Auto bilden. Dort verstarb Nikola Tesla schließlich auch, am 7. Januar 1943 in einem Hotelzimmer in New York

Ein vielseitiges Talent

Nikola Tesla Porträt Sprachtalent Auto Till

Ingenieuren wird häufig nachgesagt, dass sie zwar viel mechanisches und auch mathematisches Talent hätten, aber sprachlich unbegabt seien und sich schlecht ausdrücken könnten. Auf Tesla zumindest traf dies auf keinen Fall zu. Im Laufe seines Lebens lernte er, acht Sprachen fließend zu sprechen: Serbokroatisch, Tschechisch, Deutsch, Ungarisch, Englisch, Französisch, Italienisch und Lateinisch. Gleichzeitig besaß er ein fotografisches Gedächtnis und die Fähigkeit, sich seine Erfindungen visuell in ihren exakten Details und Dimensionen vorzustellen, noch bevor er die ersten Zeichnungen darüber anfertigte. Tatsächlich soll er in jungen Jahren häufig ohne Planzeichnungen gearbeitet haben. Auch später zeichnete er meist aus dem Gedächtnis oder der Vorstellung heraus.

Tesla und die Elektromobilität

Nikola Tesla Elektroauto Auto Till Porträt

Auch wenn sich Tesla in erster Linie mit der Energieübertragung beschäftigt hat und sein wichtigstes Patent, die Tesla-Spule, vor allem für die Funktechnik relevant ist, konnte er sich wahrscheinlich selbst gut vorstellen, dass seine Erfindungen einst auch im Bereich der Elektromobilität zum Einsatz kommen würden. Das erste E-Auto wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts gebaut und zunächst schien die Zukunft der individuellen Mobilität tatsächlich bei den mit Strom angetriebenen Fahrzeugen zu liegen. Doch leider musste Tesla auch miterleben, wie das Elektro-Auto ab 1910 mehr und mehr von benzinbetriebenen Rivalen verdrängt wurde. Erst ab 1990, ein halbes Jahrhundert nach dem Tod des genialen Elektrotechnikers, sollte der Siegeszug der modernen E-Fahrzeuge mit dem von ihm erforschten Zweiphasenwechselstrom beginnen.

Tesla, Incorporated

Doch die Elektro-Automobilindustrie hat Nikola Tesla nicht vergessen. 2003 gründete eine Gruppe ambitionierter Ingenieure in Kalifornien ein Unternehmen zur Entwicklung und Produktion von Elektro-Autos, die beweisen sollten, dass Elektrofahrzeuge nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch leistungsstärker und angenehmer sind als Benziner. In Erinnerung an den Mann, der die Grundlage für ihre Entwicklungsarbeit geschaffen hatte, nannten Sie dieses Unternehmen Tesla Inc.. Von ihm wird heute das Tesla Model 3, das meistverkaufte E-Auto der Welt, produziert.

Häufige Fragen zu Nikola Tesla

Wann ist Nikola Tesla geboren?

Nikola Tesla wurde am 10. Juli 1856 geboren.

Was hat Nikola Tesla gemacht?

Nikola Tesla hat vielseitige Erfindungen im Bereich der Elektrotechnik gemacht, die auch heute noch aktuell und relevant sind. Zu seinen Erfindungen gehören zum Beispiel die Tesla-Spule, das Tachometer, der Blitzableiter, Geräte zur Gewinnung von Solarenergie und der Zweiphasenwechselstrom. Letzterer ist ein wichtiges Element für die Elektromobilität, wie sie auch heute noch funktioniert.

Woher kommt Nikola Tesla?

Nikola Tesla stammt aus Smiljan, einem Ort im heutigen Kroatien, der damals in Österreich-Ungarn lag.

Wer war Nikola Tesla?

Nikola Tesla war ein talentierter und vielseitiger Erfinder. Viele seiner Patente finden noch in der heutigen Elektrotechnik Anwendung. Zu seinen Erfindungen zählen unter anderem der Blitzableiter, die Tesla-Spule und erste Geräte zur Gewinnung von Solarenergie. Mit dem Zweiphasenwechselstrom legte Tesla einen wichtigen Grundstein der heutigen Elektromobilität.

Wo wurde Nikola Tesla geboren?

Nikola Tesla wurde in Smiljan im heutigen Kroatien geboren.

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Hans Till Inhaber Auto Till München
Hans Till Inhaber
Nicole Willer Servive & Verkauf Auto Till München
Nicole Willer Service & Verkauf
Daniel Schlickmann Service & Verkauf Auto Till München
Daniel Schlickmann Service & Verkauf
08102 80933 Mo - Fr:8:30h - 18:00h Sa:9:00h - 13:00h
Anschrift: Ottobrunner Str. 3, 85635 Höhenkirchen bei München

Anfrage stellen

* Pflichtfelder