Zusammen ins neue Zeitalter!

Elektro-Auto kaufen in Bayern

Ihr Traumauto bei Autochampion24 entdecken

Elektro Autochampion24 laden

Mit Elektro-Autos hat eine neue Ära der Mobilität begonnen: Emissionsfrei, kraftvoll, leise und mit immer höherer Reichweite erobert die neue Generation elektrisch betriebener Fahrzeuge unsere Straßen. Auch Sie wollen ein Elektro-Auto kaufen? Bei Autochampion24 erwartet Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Marken, Modelle und Preisklassen – und selbstverständlich kompetente, unabhängige Beratung auf hohem Niveau. Profitieren Sie von unserem Fachwissen und unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Autohandel! In unserem Hause erhalten Sie den vollen Service aus einer Hand: Sie können bei uns nicht nur zu attraktiven Konditionen Ihr neues Elektro-Auto kaufen. Bei Autochampion24 erledigen wir auf Wunsch auch die Zulassung sowie Versicherung des Fahrzeugs und stehen Ihnen nach dem Kauf jederzeit zur Seite. Besonders preisgünstig können Sie Ihr Elektro-Auto als EU-Reimport oder als Jahreswagen bzw. Tageszulassung erwerben. Ein Elektro-Auto in Bayern zu kaufen, ist ganz einfach: Greifen Sie zum Telefon oder stellen Sie Ihre Anfrage direkt online – wir freuen uns auf Sie!

Beratung von Ihren Elektro-Auto-Experten

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kompetent & persönlich.

Dominik Sailer
Dominik Sailer Service & Verkauf
EU Reimport Neuwagen Verkauf München
Daniel Schlickmann Service & Verkauf
Mitarbeiter Auto Till München
Nicole Willer Service & Verkauf

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne:

Anfrage stellen

Elektro-Auto: Die saubere Technologie von morgen

Elektro Autochampion24 Umwelt Nachhaltigkeit

Sie möchten ein Elektro-Auto kaufen in Bayern? Dazu ein paar grundlegende Infos: Ein Elektro-Auto, im Fachjargon auch Battery Electric Vehicle (BEV) genannt, besitzt ein ganz anderes Antriebskonzept als Benzin- oder Dieselfahrzeuge: Der Verbrennungsmotor wird durch einen Elektromotor ersetzt. Dieser hat einen höheren Wirkungsgrad und stößt nahezu keine CO2-Emissionen oder Feinstaub-Partikel aus. Das ermöglicht eine saubere, klimaschonende Mobilität. Um den Elektromotor anzutreiben, ist eine wieder aufladbare Batterie (ein Akkumulator) erforderlich. Diese muss regelmäßig aufgeladen werden. Anstatt an der Zapfsäule zu tanken, benötigen Sie mit einem Elektro-Auto eine Lademöglichkeit. Das kann die Steckdose in der Garage oder auch eine öffentliche Stromtankstelle sein. Noch etwas ist bei Elektro-Autos grundlegend anders: Es gibt kein Mehrgang-Getriebe und dadurch auch keinen Schalthebel.

Jetzt alle Elektro-Auto-Angebote entdecken:

Zu den Fahrzeugen

Elektro-Auto kaufen: Was Sie über die Technik wissen sollten

Elektro-Auto laden Autochampion24

Das A und O eines jeden E-Autos ist die Batterie bzw. der Akku. Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan: Moderne Lithium-Ionen-Akkus sind den früher oft verwendeten Blei- oder Nickel-Cadmium-Akkus in vielerlei Hinsicht überlegen. Aufgrund des speziellen Kathodenmaterials (Kobaltoxid) besitzen sie eine sehr hohe Energiedichte und können dadurch vergleichsweise klein und leicht sein. Das hat die positive Folge, dass die Reichweite des E-Autos steigt, bei modernen Stromern beträgt sie bereits bis zu 600 km. Wenn Sie ein Elektro-Auto in Bayern kaufen, können Sie Ihre täglichen Wege in der Regel problemlos und ohne Zwischenladen durchführen! Bremsenergie kann ein E-Auto übrigens in elektrische Ladung umwandeln, wodurch die Reichweite weiter steigt. Immer beliebter werden auch Sondervarianten wie etwa E-Autos mit Range Extender: Diese verfügen über einen kleinen zusätzlichen Verbrennungsmotor, der einen Generator antreibt, um die Batterie während des Fahrens zusätzlich aufzuladen. 

Warum ein Elektro-Auto kaufen bei Autochampion24?

Die Vorteile im Überblick

Elektro-Auto Autochampion24

Für viele Kunden, die ein Elektro-Auto kaufen, ist der Umweltnutzen ein wichtiges Argument: E-Autos verursachen um das Drei- bis Vierfache weniger an CO2-Emissionen, verglichen mit Benzin- und Dieselfahrzeugen. Doch auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz, wenn Sie ein Elektro-Auto kaufen. Denn der Elektromotor besitzt einen hohen Wirkungsgrad und ist bereits ab der ersten Umdrehung sehr leistungsstark. Die Hersteller bieten heute eine große Modellvielfalt an: Von der Großraum-Limousine bis zum Stadtflitzer ist heute nahezu jeder Fahrzeugtyp auch mit Elektroantrieb zu haben. Ein kleiner Nachteil ist, dass E-Autos nach wie vor teurer sind. Bei Autochampion24 können Sie jedoch ein Elektro-Auto als deutsches Bestellfahrzeug aus dem EU-Ausland wesentlich günstiger als zum Listenpreis kaufen! Wenn Sie ein Elektro-Auto kaufen in Bayern, profitieren Sie seit Kurzem übrigens von attraktiven, deutschlandweiten Förderungen: Bis zu 6.000 Euro an staatlichem Zuschuss winken für den Kauf eines E-Autos mit einem Listenpreis von unter 40.000 Euro. 

Sie haben Fragen zum Elektro-Auto?

Anfrage stellen

Elektro-Auto kaufen in Bayern: Top-Auswahl bei Autochampion24

Elektro-Auto Autochampion24 Familie

Sie wollen zu möglichst günstigen Konditionen ein Elektro-Auto kaufen? Bei Autochampion24 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Elektro-Auto als Jahreswagen ohne nennenswerte Abnutzung, aber dennoch erheblich günstiger zu erwerben. Nahezu neuwertig, da kaum gefahren, ist ein Elektro-Auto als Tageszulassung. Auf unserer Plattform bieten wir Ihnen für Neu- und Gebrauchtwagen laufend aktualisierte Fahrzeugangebote mit allen wichtigen Informationen und Suchoptionen sowie Original-Fahrzeugbildern. Als traditionell inhabergeführtes Autohaus legen wir von Autochampion24 großen Wert auf unabhängige Expertise: Sie erhalten bei uns eine breite Markenvielfalt und können sich sicher sein, dass jedes Fahrzeug von Meisterhand geprüft wird, wenn Sie ein Elektro-Auto kaufen. Gerne führen wir auch Fahrzeugaufbereitungen, Lackveredelungen, Frostschutzvorsorge und dergleichen durch oder übernehmen bei Bedarf die Unfallinstandsetzung. Wenn Sie ein Elektro-Auto in Bayern kaufen, ist Autochampion24 Ihr kompetenter Ansprechpartner: Falls Sie eine umfassende Beratung wünschen, dann senden Sie uns gerne eine Nachricht oder rufen Sie uns an!

Elektro-Auto: Die lange Reise zur Marktreife

Elektro-Auto Vintage Autochampion24

Auch wenn Autos mit Verbrennungsmotor lange Zeit den Markt dominierten, ist die Idee des Elektroantriebs keineswegs neu. Bereits im 19. Jahrhundert tüftelten Erfinder wie der englische Naturforscher Michael Faraday an Fahrzeugen mit Elektroantrieb. Eine erste Blütezeit erlebte das Elektro-Auto zwischen 1896 und 1912, als in den USA bereits über 23.000 strombetriebene Fahrzeuge zugelassen waren. Aber dann setzte sich der Verbrennungsmotor durch – unter anderem deshalb, weil Öl billig und in großer Menge verfügbar war. Doch durch das gestiegene Umweltbewusstsein setzt heute langsam ein Umdenken ein. Wenn Sie heute ein Elektro-Auto kaufen – in Bayern oder anderswo –, steht Ihnen eine breite Auswahl zur Verfügung, denn nahezu jeder namhafte Hersteller rüstet seine Fahrzeuge auch mit Elektro-Antrieb aus. Gerne beraten wir Sie, welche Variante (Verbrauch, Ladestandard, Reichweite, etc.) für Sie die beste ist! Stellen Sie noch heute eine Anfrage an unsere Experten – wir freuen uns auf Sie!

Häufige Fragen zum Elektro-Auto

Warum sollte man auf Elektro-Auto umsteigen? Wann lohnt es sich?

Auf Elektro-Autos sollten Sie umsteigen, wenn Sie die Umwelt schonen möchten und eher kurze Wege fahren. Sie sollten auch in einer guten Infrastruktur leben, in der es genügend Stromtankstellen, sowohl zu Hause, als auch in der Arbeit, gibt. Sie können beim Kauf eines Elektro-Autos außerdem Förderungen vom Staat in Anspruch nehmen. Welches Elektro-Auto sich für Sie lohnt, ist von vielen Faktoren abhängig, kommen Sie zu Autochampion24, wir finden gemeinsam heraus, welches Elektro-Auto sich für Sie lohnt.

Wann kommt das Elektro-Auto?

Elektro-Autos gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Seit 2003 sind Elektro-Autos von fast allen namhaften Herstellern vorhanden. Jedes Jahr kommen neue Elektro-Auto-Modelle auf den Markt.

Warum sind Elektro-Autos teurer als Benziner? Warum sind Elektro-Autos so teuer?

Elektro-Autos werden bereits günstiger, unter anderem durch die verlängerte Umweltprämie bis zu 6.000 € bis 2025. Vor allem in der Anschaffung sind Elektro-Autos jedoch nach wie vor teurer als Benziner, in der Haltung jedoch deutlich günstiger. Sie haben Fragen? Kommen Sie zu Autochampion24, unsere geschulten Servicemitarbeiter beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund ums Elektro-Auto.

Warum hat das Elektro-Auto kein Getriebe?

Ein Elektro-Auto braucht kein Getriebe, weil die maximale Drehzahl des Elektro-Motors bis zu 15.000 Umdrehungen pro Minute beträgt. Das ist bereits drei mal so viel wie einVerbrennungsmotor leisten kann. Das Elektro-Auto hat dadurch genug Elastizität für alle Geschwindigkeiten, Getriebe und Gangschaltung sind nicht notwendig.

Warum kann man Elektro-Autos nicht abschleppen?

Zunächst einmal ist es sehr unwahrscheinlich, dass Elektro-Autos überhaupt liegen bleiben und abgeschleppt werden müssen. Dazu müsste man mehrere Leuchtanzeigen und Warnhinweise ignorieren. Ansonsten geht bei einem Elektro-Auto selten etwas kaputt. Wenn es doch zu einer Panne kommen sollte, ist Vorsicht geboten. Beim Abschleppen kann durch das Rollen Strom erzeugt werden (natürliche Fuktionsweise des Elektro-Autos), das die Elektronik stören und den Akku überhitzen kann. In der Bedienungsanleitung Ihres Elektro-Autos steht genau beschrieben, wie Ihr Elektro-Auto abgeschleppt werden darf. Es gibt außerdem Elektro-Auto-Pannendienste, die Ihr E-Auto vor Ort schnell wiederaufladen können und auf das Abschleppen von E-Autos spezialisiert sind.

Wie viele Elektro-Auto-Ladestationen gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es 7.343 Lade-Säulen für Elektro-Autos, das sind fast 15.000 Ladepunkte (die meisten Ladesäulen verfügen über zwei Steckverbindungen).

Wie viele Elektro-Auto-Modelle gibt es?

In Deutschland gibt es aktuell circa 30 Elektro-Auto-Modelle verschiedener Marken.

Wie viele Elektro-Autos gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es aktuell circa 136.600 Elektro-Autos.

Wie funktioniert die Ladung eines Elektro-Autos?

Die Ladung eines Elektro-Autos kann induktiv oder mit einem Stecker durchgeführt werden. Induktiv bedeutet ohne physischen Kontakt zur Steckdose. Das Elektro-Auto rollt über den Ladepunkt, nimmt Strom auf, wandelt es in Gleichstrom um und lädt den Akku auf. Bei der Aufladung mit Stecker wird das Elektro-Auto wie andere elektrische Geräte an ein Stromnetz angeschlossen und aufgeladen.

Wie oft und wie lange muss man Elektro-Autos laden?

Die Reichweite von Elektro-Autos variiert zwischen 120 km und 500 km. Die Reichweite ist abhängig vom Fahrstil, den Wetterbedinungen und dem Alter der Batterie. Wie lange ein Elektro-Auto laden muss, ist abhängig von der Ladeleistung, dem Elektro-Auto und der Akkukapazität. Die Ladedauer liegt zwischen 20 Minuten (Tesla Supercharger) und mehr als 15 Stunden Maximum.

Wie lädt man Elektro-Autos Zuhause?

Zuhause lädt man sein Elektro-Auto am besten mit einer speziellen Ladestation für Elektro-Autos auf, einer Wallbox. Man kann das Elektro-Auto auch an einer Schuko-Steckdose aufladen, denn das Elektro-Auto wandelt den Wechselstrom in Gleichstrom um und speichert ihn dann in der Batterie speichern.

Wie löscht man ein Elektro-Auto?

Entgegen vieler Gerüchte kann man ein Elektro-Auto ganz normal mit Wasser löschen. Die Akkus bzw. Batterien stellen nur in dem Sinne eine Herausforderung dar, als dass sie eine länger andauernde Kühlung benötigen, um ganz zu erlöschen.

Wo kann ich mein Elektro-Auto aufladen?

Es gibt Landkarten, auf denen alle Lade-Standorte abgebildet sind. In Elektro-Autos sind jedoch meist auch Navis mit den Lade-Standorten installiert. Sie können Ihr Elektro-Auto auch Zuhause aufladen, am besten installieren Sie dazu eine Wallbox, die das Laden deutlich erleichtert und beschleunigt. Sie haben Fragen zur Ladung des Elektro-Autos? Rufen Sie uns an, nutzen Sie unser Online-Kontaktformular oder kommen Sie vorbei – Autochampion24 beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um Ihr Elektro-Auto.

Welche Kosten entstehen mit einem Elektro-Auto?

Die höchsten Kosten entstehen Ihnen beim Kauf des Elektro-Autos. Danach haben Sie sehr geringe Wartungs- und Betriebskosten, bis zu 1/3 geringer als bei Verbrennungsfahrzeugen. Sie profitieren auch von niedrigen (Öko-)Strompreisen und einer Kfz-Steuerbefreiung für 10 Jahre. Und Sie erhalten beim Kauf eine Umweltprämie vom Staat, die nun verlängert wurde bis 2025 und bis zu 6.000€ betragen kann.

Welche Motoren haben Elektro-Autos?

Elektro-Autos besitzen einen Lithium-Ionen-Akku oder auch Lithiumionen-Sekundärbatterie, das ist ihr Motor. Der Lithium-Ionen-Akku ist der kleinste, derzeit verfügbare Akku. Sein Kathodenmaterial besteht aus Kobaltoxid.

Welche Ladestation benötigt ein Elektro-Auto?

Europaweit gibt es einheitliche CCS-System-Ladestationen, an denen Sie Ihr Elektro-Auto problemlos laden können. Auch das Haushaltsnetz bietet sich zum Aufladen an, wobei jedoch die Ladedauer deutlich höher ist.

Wer hat das Elektro-Auto erfunden?

Der englische Naturforscher Michael Faraday erstellte im 19. Jahrhundert erste Prototypen des Elektro-Autos.

Welches Elektro-Auto ist am günstigsten?

In mehreren Tests hat das Tesla Model X die größte Reichweite bewiesen, der Hyundai Ioniq Elektro fährt dafür am sparsamsten. 

Welches Elektro-Auto ist am besten?

Es gibt verschiedene Tests und Rankings, die jedes Jahr durchgeführt werden. Weit vorne in den Testergebnissen sind der Renault Zoe, das Tesla Model S, der BMW i3 und der Hyundai Ioniq Elektro.

Was kostet die Ladung eines Elektro-Autos? Was kostet es, ein Elektro-Auto aufzuladen?

Wie viel eine Ladung eines Elektro-Autos kostet, ist abhängig vom Stromanbieter, der Elektro-Auto-Marke und dem Modell, der Stadt, in der getankt wird, der Ladesäule, bei der getankt wird und dem Bundesland, in dem getankt wird. Der durchschnittliche Haushaltsstrom kostet ca. 29,4 Cent pro kWh, beim Renault Zoe wären das ca. 12 Euro bei Vollladung. Die Kosten an Ladetankstellen können zwischen 55 und 0 ct pro kWh variieren. Am besten rufen Sie beim jeweiligen Anbieter an oder recherchieren lokale Ladesäulen-Anbieterpreise. Sie sollten unbedingt eine E-Roaming Ladekarte haben. Sie haben Zweifel oder sind unsicher? Kommen Sie zu Autochampion24 und lassen Sie sich von unseren geschulten Servicemitarbeitern kompetent und transparent beraten.

Was ist ein Akkumulator?

Unter einem Akkumulator versteht man einen wiederaufladbaren Speicher für elektrische Energie. Ein Akkumulator funktioniert mit einer elektrochemischen Basis. Ein Akkumulator wird manchmal auch als Batterie bezeichnet.

Was sind Ampere?

Ampere ist eine physikalische Größeneinheit, in der elektrische Stromstärke gemessen wird. Das Zeichen für Ampere ist A.

Was ist die Batteriemiete?

Manche Elektro-Autos kann man ohne Batterie bzw. Akku erwerben. Der Akku wird dann einfach gemietet. Wie teuer ein gemieteter Akku bzw. eine gemietete Batterie sind, ist abhängig von der Fahrleistung. Oft ist es günstiger, eine Batterie zu mieten als sie zu kaufen.

Was bedeutet die Abkürzung CCS?

CCS steht für combined charging system. Darunter versteht man ein Ladesystem für Gleich- und Wechselstromverfahren. Bei europäischen Herstellern hat sich dieses Ladesystem durchgesetzt. So verlangt die deutsche Ladesäulenverordnung nun an den neuen Gleichstrom-Schnellladesäulen CCS-Stecker.

Was ist ChaoJi?

Unter dem ChaoJi-Prinzip versteht man einen von chinesischen und japanischen Entwicklern gemeinsam hergestellen Ladestandard. Dieser schafft es, Strom fast so schnell wie konventionelle Fahrzeuge mit Flüssigkraftstoff (Benzin, Diesel) zu betanken. Leider gibt es noch keine Autos, die diese Ladeleistung nutzen können.

Was ist Chademo?

Chademo bezeichnet ein Schnellladestecker-System mit 50 kW und höher. Es wurde von den Energiekonzernen Tepco und Nissan, Mitsubishi, Toyota und Subaru entwickelt und stellt eine Konkurrenz zum CCS-Stecker dar.

Was ist Energiedichte?

Energiedichte ist ein Faktor, der das Gewicht einer Batterie bestimmt. Unter der Energiedichte versteht man die Energiemenge, die pro Masseneinheit oder pro Volumeneinheit einer Batterie gespeichert werden kann. Sie wird meist in kJ oder kWh pro Kilogramm angegeben. 

Was ist eine Feststoffbatterie?

Eine Feststoffbatterie ist ein neuartiger Akku bzw. Batterieform. Sie ist günstiger, leistungsfähiger und sicherer (keine Brände bei Unfällen). Es wird hier kein flüssiges Elektrolyt mehr verwendet, sondern festes Material. Dadurch entsteht eine höhere Energiedichte, was wiederum mehr Reichweite bei gleichem Bauraum bedeutet. Die Feststoffbatterie benötigt keine Kühlung. 

Was ist Gleichstrom (DC = direct current)?

Gleichstrom ist Strom, den eine Elektro-Auto-Batterie speichern kann. Für die Benutzung von Gleichstrom muss er in Wechselstrom umgewandelt werden. Wenn Sie Ihr Elektro-Auto am Haushaltsnetz oder an einer Normalladesäule aufladen, muss der hier vorkommende Wechselstrom wiederum zur Speicherung in der Batterie zunächst mit einem Spannungswandler in Gleichstrom umgewandelt werden.

Was ist die Induktionsladung?

Eine Induktionsladung funktioniert ohne Stecker. Es wird auch kontaktloses Laden genannt. Zum Laden über Induktion muss das Fahrzeug lediglich über eine bestimmte Stelle fahren, wo im Boden eine Magnetspule mit bis zu 11 kW die Batterie wieder auflädt. Theoretisch wäre das auch während der Fahrt möglich, dafür müssten entsprechende Spuren auf der Straße eingerichtet werden.

Was ist eine Ladeleistung?

Die Ladeleistung ist der Faktor,  der bestimmt, wie lange das Auto zum Volltanken braucht. Die Ladeleistung einer Haushaltssteckdose beträgt ca. 3,5 kW,  eine normale Ladesäule oder Wallbox hat ca. 10-22KW, eine Schnellladesäule zwischen 50 und 100 kW und eine Ultraschnellladesäule hat bis zu 350 KW.

Was ist ein Ladepunkt?

Wie viele Autos an einer Ladesäule parallel aufgeladen werden können, ist abhängig von der Anzahl an vorhandenen Ladepunkten. Oft müssen sich bei mehreren Ladepunkten die Pkws die Ladeleistung teilen, So entstehen höhere Wartezeiten bis zur Vollladung.

Was ist eine Lithium-Luft-Batterie?

Die Lithium-Luft-Batterie kann der Nachfolger der Lithium-Ionen-Akkus werden. Sie ist viel leichter als Lithium-Ionen-Akkus, dadurch steigt die Leistungsdichte pro Kilogramm und größere Reichweiten sind möglich. Die Lithium-Luft-Batterie ist jedoch noch nicht serienreif.

Was versteht man unter Wechselstrom oder (AC = alternating current)?

Wechselstrom ist normalerweise üblicher Haushaltsstrom, der auch für den E-Herd benutzt wird. In Schuko-Steckdosen ist der Wechselstrom einphasig, wenn er eine dreiphasige Ausführung besitzt, wird er auch Drehstrom genannt. Ein Elektro-Auto kann beides tanken, denn an Bord wird der Wechsel- in Gleichstrom umgewandelt, um in der Batterie gespeichert werden zu können.

Was ist das Temperaturmanagement?

Wenn Akkus lang belastet werden, werden sie heiß und sowohl die Leistungsabgabe als auch de Fährigkeit, Strom zu speichern, sinkt. Nach einer längeren Fahrt und/oder hohen Temperaturen kann dann an Ladesäulen nicht mehr die volle Leistung abgerufen werden, auch Rapidgate genannt. Deswegen gibt es ein Kühlungssystem oder Temperaturmanagement, das Batterien auf optimaler Temperatur hält. Auch intelligente Ladesoftware sorgen dafür, dass die Akkus stets die richtige Temperatur haben.

Was bedeutet Verbrauch beim Elektro-Auto?

Eigentlich bedeutet Verbrauch beim Elektro-Auto das gleiche wie beim Diesel- oder Benzinverbrauch, nur dass kein Diesel/Benzin verbraucht wird, sondern Strom. Der Verbrauch wird in Kilowattstunde pro 100 km gemessen, wobei der CO2-Ausstoß gleich null ist. 

Was versteht man unter Volt?

Volt ist die physikalische Einheit der elektrischen Spannung (V), nicht zu verwechseln mit der Stromstärke, die in Ampere (A) gemessen und bezeichnet wird. Stromspannung und -stärke ergeben zusammen die Leistungshöhe, also: wie viel Energie steht dem Elektro-Auto für den Betrieb zur Verfügung.

Was ist ein Elektro-Auto?

Ein Elektro-Auto ist ein Kraftfahrzeug, das mit Batterie, also Strom, betrieben wird. Ein Elektro-Auto kann außerdem einen Streckenerweiterer (Range Extender) besitzen. So kann es noch weiter fahren.

Was versteht man unter dem One-Pedal-Driving?

Unter dem One-Pedal-Driving versteht man das Prinzip, dass Elektro-Autos mit einem Gaspedal bewegt werden können. Bei Tritt wird beschleunigt, bei Loslassen wird gebremst. Ein bordeigener Generator kann hier beim Bremsen durch Bremskraftrückgewinnung Strom gewinnen und ihn wieder in die Batterie einspeisen. Generell ist das One-Pedal-Driving sehr angenehm. Für den Notfall ist übrigens ein eigenes Bremspedal vorhanden.

Was versteht man unter der Rekuperation bei Elektro-Autos?

Rekuperation ist die Rückgewinnung von kinetischer Energie, die beim Bremsen sonst in Form von Wärme verloren gehen würde. Dass diese Energie wieder eingefangen und weiterverwendet wird, ist nicht nur bei Elektro-Autos, sondern auch bei Start-Stopp-System-Pkws üblich. Bei normalen Pkws wird gewonnener Strom zur Entlastung des Generators/der Lichtmaschine genutzt. Bei Elektro-Autos kommt der gewonnene Strom direkt dem Antrieb zugute, und ein kleiner Teil der Bremsenergie geht als Lade-Energie in die Batterie zurück.

Was versteht man unter Schnellladen?

Alle Ladevorgänge, die Ladeleistungen von über 22 kW beinhalten, werden als Schnellladen bezeichnet.

Was ist ein Radnabenmotor?

Unter einem Radnabenmotor versteht man einen Motor, der direkt am Rad sitzt. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurde diese Art Motor von Lohner-Porsche im Elektro-Auto genutzt. Radnabenmotoren sind sehr schwer und befinden sich an einer ungünstigen Position (Rad),deshalb werden sie heute nicht mehr genutzt. Ihre Vorteile waren jedoch eindeutig: Bauraumgewinn, Verzicht auf Antriebswellen, Gewinn an Fahrdynamik und Sicherheit.

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Hans Till Inhaber Auto Till München
Hans Till Inhaber
Nicole Willer Servive & Verkauf Auto Till München
Nicole Willer Service & Verkauf
Daniel Schlickmann Service & Verkauf Auto Till München
Daniel Schlickmann Service & Verkauf
08102 80933 Mo - Fr:8:30h - 18:00h Sa:9:00h - 13:00h
Anschrift: Ottobrunner Str. 3, 85635 Höhenkirchen bei München

Anfrage stellen

* Pflichtfelder